Forschungs- und Untersuchungs-Methoden

Forschungs- und Untersuchungs-Methoden können über die Fähigkeiten von Heilern aufschlußreich sein.

Die Heilerszene ist heute größer als je zuvor. Dies macht es Laien immer schwieriger, Heiler mit Fähigkeiten von anderen zu unterscheiden.

Helmut Siebenmorgen hat sich folgenden wissenschaftlichen Untersuchungen unterzogen:

  1. Messung des Bioelektrischen Leuchtens und der heilerischen Kraft der Hände von Helmut Siebenmorgen.
    Durchführung der Untersuchung: Prof. Dr. Ignat Ignatov
    Prüfendes Institut: Scientific Research Center of Medical Biophysics (SRCMB)
  2. Mentaler Einfluss auf De-ionisiertes Wasser durch Helmut Siebenmorgen
    Durchführung der Untersuchung: Prof. Ignat Ignatov
    Prüfendes Institut: Scientific Research Center of Medical Biophysics (SRCMB)
  3. Messung und Sichtbarmachung des Energiefeldes von Helmut Siebenmorgen
    Durchführung der Untersuchung: Prof. Dr. Konstantin Korotkov
    Prüfendes Institut: Prof. Dr. Konstantin Korotkov
  4. Messung der mentalen Fähigkeiten und der biophysikalischen Beeinflussung zur Nutzung für heilerische Tätigkeiten von Helmut Siebenmorgen.
    Durchführung der Untersuchung: Prof. Dr.Dr. A. Lee
    Leiter der Akademie für medizintechnische Wissenschaften in Moskau, Präsident der nationalen russischen Gesundheitsorganisation „The Health“.

Wissenschaft. Untersuchungen und Testergebnisse von Helmut Siebenmorgen

Prof. Dr. Ignat Ignatov (Director of SRCMB) wurde u.a. mit der Erforschung objektiver medizinischer und biophysikalischer Untersuchungen der gezielten Beeinflussung biologischer Prozesse („Bio“-Einwirkung) weltweit bekannt. Das von ihm geführte Scientific Research Center of Medical Biophysics (SRCMB), hat es sich zur Aufgabe gemacht, Heiler und deren biophysikalischen Fähigkeiten zu untersuchen.

Für seine Forschungsprojekte wurden ihm zahlreiche internationale Auszeichnungen zuerkannt.

Schweizer Preis 2003

Vernadskij-Preis 2003

Chizhevskij-Preis 2005

Hahnemann-Medaille 2007

Koch-Medaille 2008

Träger des Worldprize for Alternative Medicine und Biophysics

Helmut Siebenmorgen hat an folgenden Forschungsarbeiten teilgenommen: Die Meinung von Prof. Alex Schneider während der Schweizer Nominierung im Jahr 2003 ist:

„Die wissenschaftliche Forschung des bulgarischen Teams (Dr. Ignatov, Prof. Antonov, Dipl. Eng. Galabova) vom wissenschaftlichen Forschungszentrum für Medizinische Biophysik zeigt nicht nur die Anstrengungen des Heilers, sondern auch die erwarteten medizinischen Auswirkungen auf die Person. Sie werden innerhalb von Fristen durchgeführt, die nach westlichen Standards akzeptabel sind. “

Forschung mit Prof. Dr. Ignatov, Autor der Methode zur farbkoronalen Spektralanalyse des bioelektrischen Bildes von Personen.

Die Untersuchungsmethode der Farbkoronalen Spektralen – Analyse (PROF. IGNATOV, 2007) gibt Aufschluss darüber, wie sich ein elektrisches Feld zwischen Objekt und Aufzeichnungsmedium im Moment der Entladung verhält. (Antonov 1979). Heute wird die Kirlian-Fotografie in vielen Instituten eingesetzt, um die Fähigkeiten von Heilern zu untersuchen.

„Zwischen dem Farbauftreten in der Kirlian-Aura und der Fähigkeit eines Menschen bioenergetisch einzuwirken besteht ein direkter Zusammenhang. „(Prof. Dr. Ignat Ignatov, Träger des Worldprize for Alternative Medicine und Biophysics). Am Scientific Research Center of Medical Biophysics wird dazu die Methode der selektiven HF-Entladung eingesetzt. Seit 1996 sind dort mehr als 3000 Hochfrequenzfotos aufgenommen worden.

„Wodurch unterscheidet sich die Kirlian-Aura eines Heilers von der Aura eines gewöhnlichen Menschen? Der Unterschied liegt in der Größe des Radius und in den meisten Fällen in der Entladung an der Kontaktstelle von Daumen und Fotoemulsion.“ (IGNATOV 2008)

1. Forschung des Bioelektrischen Leuchtens von HELMUT SIEBENMORGEN mit der Methode der FARBKORONALEN SPEKTRALEN ANALYSE (PROF. IGNATOV, 2007)

Farbkirlian-Aufnahme des rechten Daumens von Helmut Siebenmorgen vom August 2016

Die Methode zur farbkoronalen Spektralanalyse zeigte ein bioelektrisches Leuchten von Helmut Siebenmorgen, das mit dem höchsten Wert auf der Normenskala gemessen wurde. Das bioelektrische Bild von Helmut Siebenmorgen ist codiert C242. Die Biophotonen Emission beträgt 3,03 eV (Elektro Volt).

Das bioelektrische Bild hat blaue Fernzüge, violette Farbe im bioelektrischen Leuchten, blaue und violette Entladung in der Sphäre des Daumens Kontakt mit der Fotoemulsion. Die Basis der Korona ist mit weißer und violetter Farbe.

Prüfendes Institut:  Scientific Research Center of Medical Biophysics (SRCMB), Sofia, Bulgarien

Die Stärke der Energie eines Menschen kann mit der Farb-Kirlian-Aura-Fotografie sichtbar gemacht werden (gemessen in Elektronen-Volt). Je höher die Energie, desto mehr blaue und violette Farbanteile enthält die Aura. Geringere Energien zeigen sich rechts im Spektrum im roten Bereich.

Ergebnis der Forschung mit der Methode der FARBKORONALEN SPEKTRALEN ANALYSE (PROF. IGNATOV, 2007):

„Die Ergebnisse von Helmut Siebenmorgen für die farbkoronale Fotografie sind charakteristisch für Menschen mit hervorragenden Bioverfügbarkeiten.“(Prof. Dr. Ignat Ignatov, Director of SRCMB)

2. SPEKTRALE ANALYSE DES EINFLUSSES VON HELMUT SIEBENMORGEN AUF DEIONISIERTES WASSER:

Die Forschung wird nach der DNES-Methode durchgeführt – Differential-Nicht-Gleichgewichtsenergiespektrum (Antonov, Galabova, 1993), (Antonov, Galabova, Ignatov, 1998). Gemessen wurde das Spektrum des Wassers in „geben“ und „nehmen“ Modus. Also vor der Energieübertragung (Zuführen von Energie auf Wasser) und nach der Energieübertragung durch Helmut Siebenmorgen. Ebenso vor der Energieübertragung (Entziehen von Energie des Wassers) durch Helmut Siebenmorgen und danach.

„Alle biologischen Systeme basieren auf Wasser. Wassermolekül-Cluster sind die kleinsten und instabilsten selbstorganisierten Systeme in der Natur“ (IGNATOV, 2005).

Auf molekularer Ebene speichert Wasser Informationen und leitet sie weiter. Dieser Effekt ist weitläufig bekannt. Der Mensch besteht bis zu 70% aus Wasser, unser Gehirn aus bis zu 80% und unser Blut aus bis zu 92%. Wasser ist die Grundlage allen Lebens.

„Es ist nachgewiesen, dass Krebszellen die hochenergetischen Wasserstoffbrücken zwischen den Wassermolekülen am stärksten zerstören“ (ANTONOV, GALABOVA, 1992).

Wassermoleküle, Zellen und Gewebe tauschen bio-physikalische Felder untereinander aus. Lebendige Organismen erhalten Energie von ihrer Umwelt („Geben-Modus“) oder sie verlieren Energie („Nehmen-Modus“). Durch äußere Einflüsse können Wassermoleküle neu geordnet werden. Sobald die Moleküle Energie erhalten haben, übertragen sie die Information über ihren neuen Zustand mittels Wasserstoffbrücken auf die ihnen benachbarten Moleküle. Dies geschieht nach dem Resonanzprinzip. (ZENIN, 2002; IGNATOV, 2005)

Test:

Im Test sollte versucht werden über die Energieabstrahlung der Hände von Helmut Siebenmorgen die im Wasser gespeicherte Energie zu erhöhen („Geben-Modus“) und zu verringern („Nehmen-Modus“).

„Die Einwirkung auf Wasser im ´Geben´- und im ´Nehmen´-Modus entspricht der energetischen Einwirkung auf ein krankes Organ.“ (IGNATOV 2008)

„Man spricht bei einer Differenz zwischen dem Geben-Modus (give-mode) und dem Nehmen-Modus (take mode) von mehr als -2.0eV von einer Relevanz eines Heilers.

Ab der Differenz von -3.5eV „von exzellenten Fähigkeiten. Helmut Siebenmorgen hat eine Differenz von -13eV erreicht und liegt damit bei den höchsten bisher gemessenen Werten weltweit.

Ergebnis:

„Mit der spektralen Analyse von Wasser wurde ein ausgezeichneter alternativer Effekt erzielt.

Helmut Siebenmorgen ist in der Lage, in „geben“ und „nehmen“ Modus mit medizinischen Effekten zu beeinflussen. (Prof. Dr. Ignat Ignatov, Director of SRCMB). Schlussfolgerungen zu den biophysikalischen Ergebnissen von Helmut Siebenmorgen und erwarteten medizinischen Ergebnissen einer Person:

  • Mit der spektralen Analyse von Wasser wurde ein ausgezeichneter alternativer Effekt erzielt. Helmut Siebenmorgen ist in der Lage, in „geben“ und „nehmen“ Modus mit medizinischen Effekten zu beeinflussen.
  • Die Ergebnisse von Helmut Siebenmorgen für die farbkoronale Fotografie sind charakteristisch für Menschen mit hervorragenden Bioverfügbarkeiten.
  • Helmut Siebenmorgen ist in der Lage, die Energieflüsse im „give“ und „take“ -Modus zu steuern. Das bedeutet, dass Helmut Siebenmorgen den menschlichen Körper mit medizinischen Effekten beeinflussen kann (Prof. Dr. Ignat Ignatov, Director of SRCMB)

3. Sichtbarmachung der Aura von Helmut Siebenmorgen durch die GDV Methode:

Testung von Helmut Siebenmorgen durch Prof. Dr. Konstantin Korotkov
Methode: Gasentladungs-Visualisationstechnik (GDV)

Konstantin Korotkov ist Professor für Physik an der Staatlichen Technischen Universität von St. Petersburg in Russland und Dr. der techn. Wissenschaften Er hielt Vorlesungen, Seminare und Ausbildungskurse in 24 Ländern; bei über 40 Konferenzen im In- und Ausland präsentierte er Forschungsberichte und hielt Workshops ab, unter anderem bei der “ISSEEM”-Konferenz in Boulder, USA (2001), bei der Internationalen Konferenz für Prognostische Medizin in Frankreich (2001), bei den “Basler Psi-Tagen” (2001) und bei der Konferenz “Wissenschaft und Bewusstsein” in Albuquerque, USA (2002). Beim Fünften Kongress des Internationalen Verbands für Medizinische und Angewandte Bioelektrographie (IUMAB) in Curitiba, Brasilien, wurde Dr. Korotkov von den weltweit herausragendsten Forschern dieses Fachgebiets zum Präsidenten der IUMAB gewählt.

Dr. Korotkov hat außerordentliche Professuren bei der Holos-Universität (Graduiertenseminar) sowie bei der Universität Greenwich, Norfolk Island, Australien inne.

Die Gasentladungs-Visualisationstechnik (GDV), bedeutet einen Durchbruch über die Kirlian-Fotografie hinaus, indem sie die menschliche Aura unmittelbar in Echtzeit sichtbar macht.

Diese mittlerweile 16 Jahre alte Technologie ermöglicht es, mit Hilfe einer Spezialkamera die physikalische, emotionale, mentale und spirituelle Energie einzufangen, die von Individuen, Pflanzen, Flüssigkeiten, Pulvern, unbelebten Objekten ausgeht und von diesen aufgenommen wird – und dies in ein Computermodell zu übersetzen.

Eine der größten Vorzüge der GDV-Technik besteht darin, dass sie “Echtzeit”- Resultate gibt. Die GDV-Technik ist vom russischen Gesundheitsministerium als “medizinische Technologie” anerkannt. Weltweit wird sie von über hunderten Ärzten, Anwendern und Forschern eingesetzt.”

Ergebnis:

Die Leistung des Energiefeldes von Helmut Siebenmorgen ist OPTIMAL. Energiebilanz ist OPTIMAL. Die Energiebalance beträgt 96%

4. Testung von Helmut Siebenmorgen durch Prof. Dr. Dr. A. Lee,
Leiter der Akademie für medizintechnische Wissenschaften in Moskau, Russland sowie Präsident der nationalen russischen Gesundheitsorganisation „The Health“

Testung der mentalen Fähigkeiten: Prof. Dr. Dr. A. Lee ist Leiter der Akademie für medizintechnische Wissenschaften, Moskau, Russland sowie der Präsident der nationalen russischen Gesundheitsorganisation „The Health“, Moskau, Russland sowie Direktor einer psychiatrischen Klinik.1988 rief Prof. Lee die Organisation «Psychophysik» ins Leben, in der damaligen Sowjetunion die erste Vereinigung von Wissenschaftlern, die sich offiziell mit der Erforschung von Psi-Phänomenen befassen durfte.

Der Test:

Die gemessenen Werte wurden mit dem „Quantum Gehirn Sensor“ aufgezeichnet. Sie besagen, ob man sich mental auf ein Objekt (einen Menschen, ein erkranktes Organ …) konzentrieren kann, wie lang dies möglich ist, sowie in welcher Intensität.

In England als auch Russland ist Geistiges Heilen in Kliniken, Spitälern und Arztpraxen üblich und es besteht daher eine Zusammenarbeit mit der dortigen Schulmedizin. Helmut Siebenmorgen unterzog sich diesem Test, dem sich auch russische Heiler für die Zulassung in russischen Kliniken unterziehen müssen. Erst nach positivem Bestehen, werden sie für Kliniken zugelassen. Ergebnis der Testung von Helmut Siebenmorgen durch Prof. Dr. Dr. A. Lee, Leiter der Akademie für medizintechnische Wissenschaften in Moskau, Russland sowie Präsident der nationalen russischen Gesundheitsorganisation „The Health“ Helmut Siebenmorgen wurde zertifiziert durch Prof. Dr. Dr. A. Lee

Ergebnis:

Das Zertifikat bestätigt, dass sich Helmut Siebenmorgen einem Test unter Verwendung von wissenschaftlichen Messinstrumenten nach einer Methode der Expertenkommission der nationalen Organisation „Gesundheit“ (Russland) unterzog.

Das Zertifikat bestätigt, dass sich Helmut Siebenmorgen einem Test unter Verwendung von wissenschaftlichen Messinstrumenten nach einer Methode der Expertenkommission der nationalen Organisation „Gesundheit“ (Russland) unterzog.

Die Testresultate zeigen, dass Helmut Siebenmorgen eine außerordentliche Fähigkeit zur biophysikalischen Beeinflussung besitzt, welche für heilende Tätigkeiten verwendet werden kann.

Prof. Dr. Dr. A. Lee,Leiter der Akademie für medizintechnische Wissenschaften in Moskau, Präsident der nationalen russischen Gesundheitsorganisation „The Health“.

Helmut Siebenmorgen mit Prof. Dr.Dr. Andrej G. Lee (Russ.)

A. G. Lee ist Mediziner und Physiker, Beauftragter d. russ. Gesundheitsministeriums zur Prüfung d. Fähigkeiten v. geistigen Heilern, welche in Russland notwendig ist, um in med. Kliniken tätig sein zu dürfen.

H. Siebenmorgen mit Prof. Dr. Ignat Ignatov (Bulg.)

Ignatov hat die „Differential Non equilibrium Energy Spectrum-Methode“ Methode zur Untersuchung von Wasser erfunden (DNES, auch Wasserspektralmethode oder Wasserspektral-Analyse genannt).

Ehrung durch die Russische Akademie der Naturwissenschaften

„Hahnemann-Medaille“ der Europäischen Akademie der Naturwissenschaften

„Robert Koch-Medaille“ der Europäischen Akademie der Naturwissenschaften 

Auszeichnung der englischen Firma International Biographical Centre 

Ehrung durch eine „Russische Akademie der medizinphysikalischen Naturwissenschaften“

„Internationaler Vernadskij-Preis für Alternativmedizin und Biophysik“

„Swiss Prize 2003“ der Schweizerischen Vereinigung für Parapsychologie SVPP

Prof. Dr. Konstantin Korotkov – Physiker u. Quantenphysiker (Russ.)

Korotkov hat einen Lehrstuhl an der Universität St. Petersburg und  ist außerordentlicher Professor der Holos-Universität. Er ist Präsident der International Union of Medical and Applied Bioelectrography (IUMAB).

Korotkov erfand eine Weiterentwicklung der Kirlian-Fotografie, die im Sinne der Aurafotografie oder Bioelektrografie die Aura des Menschen zeigt. Die Methode wird als Gasentladungsvisualisationstechnik (Gas Discharge Visualization – GDV) und „EPC/GDV Elektrographie“ international bezeichnet. Die GDV-Methode ist nachweislich in der Lage, zwischen „echten“ Geistheilern und Personen zu unterscheiden, die Scharlatanerie ausüben.

Helmut Siebenmorgen hat sich 2016 in Griechenland bei einer internationalen Zusammenkunft von geistigen Heilern und Wissenschaftlern allen Prüfungen und Tests unterzogen und diese bestanden. Er wurden ihm außerordentliche Fähigkeiten zur biophysikalischen Beeinflussung bestätigt und zertifiziert.

„Es war eine außerordentlich spannende Zeit für mich und eine Ehre diese interessanten Persönlichkeiten kennenlernen zu dürfen. 
Und trotz aller wissenschaftl. Tests, sehe ich den Erfolg jener Menschen, die zu mir kommen als den wesentlichsten Indikator für mich an.“

Helmut Siebenmorgen



Besuchen Sie mich auf
facebook.com