Referenzen

Hier berichten Menschen die bei Helmut Siebenmorgen in Behandlung waren.

„Ich nenne hier nur einen Ausschnitt an Kundenstimmen, deren ausdrückliche Erlaubnis ich zur Veröffentlichung mit Namensnennung habe.“


RICHARD RIEDEL, Jahrgang 1972 Oberösterreich: Nasopharynxkarzinom (Nasenrachenkrebs), Panikattacken

Nasopharynxkarzinom

Methode: Geistiges Heilen, Fernheilung

Sehr geehrter Herr Siebenmorgen!
Von tiefsten Herzen möchte ich mich nochmals bei ihnen und ihrer Frau bedanken. Sie haben mir sehr geholfen und Kraft gegeben! Mir geht es sehr gut und die Lymphe wird von Tag zu Tag kleiner, das natürlich voll positiv ist. Ich arbeite wieder Vollzeit und bin daran alles unter Dach und Fach zu bringen.? Aber wie gesagt wir sehen uns wieder, auf das ich mich sehr freue und werde mich vorher noch bei ihnen melden für einen Termin.

Nachhaltig über die Fernheilung im Februar:

Ich habe seitdem keine Angstzustände mehr und kann Stressfrei auf meine Kinder aufpassen und keine Attacken mehr auf der Autobahn. Ich kann in Geschäfte gehen ohne dass mir die Luft wegbleibt oder ich das Gefühl habe der Raum erdrückt mich.

Meine Lebensqualität hat sich dadurch sehr gesteigert, Dank ihnen.
Bis dahin Wünsche ich ihnen und ihrer Frau alles gute und viel Erfolg und wunderschöne Tage !
LG Hr. Riedel


Patientin weibl. Jahrgang 1980 Wien: 
Morbus Basedow (Autoimmunerkrankung mit Schilddrüsenüberfunktion)

Morbus Basedow

Methode: Geistiges Heilen, Bioresonanz, EDxTM

Der Beginn der Symptome ist nicht mehr genau ermittelbar. Symptome waren Unruhe, hoher Puls und Nervosität.

2013 wurde mir die Diagnose Morbus Basedow, eine Autoimmunerkrankung mit Schilddrüsenüberfunktion gestellt.
Von 2013 bis 2017 medikamentöse Behandlung, zwischenzeitlich gab es zwar eine Besserung der Symptome, aber dann wieder eine starke Verschlechterung.

Mein damaliger Arzt und Schilddrüsenspezialist gab mir 2016 den eindringlichen Rat, so schnell wie möglich eine operative Entfernung der Schilddrüse durchführen zu lassen.

Aufgrund meines Alters wollte ich das jedoch nicht.
2016 habe ich mich auf eine Empfehlung hin, an Herrn Helmut Siebenmorgen gewendet.

Das war der Beginn meiner alternativen Behandlung durch Geistiges Heilen bei Helmut Siebenmorgen.

Zeitgleich bei Frau Mag. Eva Siebenmorgen Psychologische Beratung und gegen Stresssituationen sowie Angstzustände die Klopftechnik EDxTM (Energy Diagnostic & Treatment Methods“ EDxTM nach Dr. Gallo) welche ich auch zur Selbsthilfe zuhause anwenden konnte.
Zu diesem Zeitpunkt waren die Werte wie angegeben:
TSH bei 0,006          (Normalwert 0,3 – 3),
Freies T4 bei 2         (Normalwert 0,6 – 1,8)
Freies T3 bei 5,2     (Normalwert 1,8 – 4,2)
Durch Bioresonanz bei Helmut Siebenmorgen wurde eine Amalgamvergiftung festgestellt und nahegelegt die Amalgamblomben zu entfernen, was in der Zeit vom April bis September vollzogen wurde.
Parallel wurde eine Entgiftung mit Brenneseltee und SEVEN MORNING Bentonit vorgenommen, sowie eine Ausleitung mit Bioresonanz bei Helmut Siebenmorgen.

In regelmäßigen Abständen von 4 Wochen wurden Geistiges Heilen und EDxTM durchgeführt.

Endwerte im August 2017 waren wieder komplett normal.
TSH 1,07
Freies T4 1,0
Freies T3 2,5
Seit diesem Zeitpunkt auch keine Einnahme mehr von Medikamenten notwendig, bis zum heutigen Zeitpunkt.

Morbus Basedow (Autoimmunerkrankung mit Schilddrüsenüberfunktion) seitdem OHNE BEFUND!

Die Operation musste ich daher nie durchführen!!!
Ganz herzlichen Dank an Helmut und Eva Siebenmorgen!


SARAH LANG, Jahrgang 1995 Wien: Angina, Sinusitis

Angina
Sinusitis

Methode: Geistiges Heilen

Ich kam zu Herrn Siebenmorgen, weil ich seit 5 Jahren nahezu jedes Monat Angina und Sinusitis habe und Antibiotikum brauche, da sonst die Entzündung nicht zurück geht.

Mir wurde eine Nasenoperation empfohlen um den ständigen Entzündungen und fast monatlichen Antibiotikum-Einnahme ein Ende zu setzen. Ich wollte jedoch nicht operiert werden, weil mein Riechnerv tief liegt und durchtrennt hätte werden können. (Die Wahrscheinlichkeit, dass das passiert, geht gegen Null – ich wollte aber dennoch das Risiko nicht eingehen.)

Bereits während der Behandlung von Herrn Siebenmorgen bekam ich im Liegen so gut Luft wie schon lange nicht mehr.

Eine Woche nach der Behandlung hatte ich einen Kontrolltermin bei meinem HNO Arzt und das Feedback war überwältigend:
Mein Arzt ging davon aus, dass ich mich operieren habe lassen, da die Nase nun so aussieht, wie es sein sollte.

Aus Verwunderung über die plötzliche Verbesserung meinte er noch: „Aber eingetropft haben sie die Nase schon, oder?“ aber auch das war nicht notwendig seit ich bei Herrn Siebenmorgen war.
Ich freue mich sehr endlich wieder durchatmen zu können und Danke Herrn Siebenmorgen für die zurückgewonnene Lebensqualität!


ANDREA SCHREINER, Jahrgang 1963 Burgenland: Hüftdysplasie beidseitig, Bandscheibenvorfälle

Hüftdysplasie
Bandscheibenvorfall

Methode: Cranio Sacral, Bioresonanz

Ich leide seit Geburt an Hüftdysplasie. Mit 21 Jahren hatte ich die erste Hüftoperation (Beckenosteotomie nach Chiari). Zwanzig Jahre später folgte das künstliche Hüftgelenk, ein Jahr später die Revision, 9 Jahre später die nächste OP. Nach jahrelangen massiven Bandscheiben- und Hüftproblemen fragte ich meinen Orthopäden, was er von Cranio Sacraltherapie hält. Seine Antwort: ich soll es ausprobieren. Ich nahm oft Schmerzmittel und auch einige Spritzenkuren folgten, um halbwegs die Schmerzen zu ertragen. Durch Zufall kam ich auf Helmut Siebenmorgen vom ÖIGT. Nach einigen Behandlungen Bioresonanz und Craniosacral erfuhr ich eine neue Lebensqualität ohne jegliche Schmerzmittel. Ich kann diese Therapie und besonders Helmut jedermann weiterempfehlen.
Liebe Grüße Andrea Schreiner


RENATE SÖRGEL, Jahrgang 1949 Wien: Post Zoster Neuralgie

Post Zoster Neuralgie

Methode: Geistiges Heilen

Sehr geehrter Herr Siebenmorgen, gerne möchte ich ihre Leistung in die Welt hinaus posaunen!
Hatte seelische Probleme im Oktober 2017, Jänner 2018 bekam ich Gürtelrose. Die verschwand relativ schnell, was blieb ist die
Post Zoster Neuralgie, so der Univ.Prof.Dr Gustoff.

Es half nichts, mit Lyrica und Tramaltropfen habe ich mich durchgekämpft.

Ich googelte und fand die Adresse/ Telefonnummer von Herrn Siebenmorgen, am Dienstag den 14.5., hatte ich die Hilfe angenommen und ich glaubte es NICHT, aber seit der Zeit nehme ich kein Tramal mehr.

Es ist einfach phänomenal.
Ich danke Herrn Siebenmorgen auf das herzlichste.


ANDREA FASSER, Jahrgang 1969 Wien:

Methode: Geistiges Heilen

Lieber Helmut danke für die Hilfe, die ich vor kurzen in Anspruch nehmen konnte….deine herzliche Art und positive Energie, gab mir Kraft neue Wege in meinem Leben zu beginnen…Danke


SABINE SCHOBERMAIER-REIGER, Jahrgang 1966 Steiermark: System. Lupus Erythematodes (Autoimmunerkrankung)

system. Lupus Erythematodes

Lieber Helmut. Ich möchte dir auf diesem Wege ein herzliches Danke sagen für deine Hilfe die ich vor ein paar Jahren in Anspruch nehmen konnte.

Du hast mir geholfen meinen damaligen Weg endgültig zu verlassen und wieder Ordnung in Körper Geist und Seele herzustellen. Du warst neben Therapeutischer Berührung ein wunderbarer Botschafter der mir geholfen hat mich und meinen Körper zur Ganzheit zu führen und zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte.

Dank TB die mich nun schon ein paar Jahre begleitet und deinem Einsatz, und deiner unvergleichlich wunderbaren Energie kann ich wieder „Laufen“.

Im wahrsten Sinne des Wortes.

Ich habe mein Leben zurück mit neuen Erkenntnissen und neuen Wegen die sich aufgetan haben.

Danke dafür. Und so ist es! Herzliche Grüße aus der Steiermark…. Sabine


KERSTIN BARTEL, Jahrgang 1969 Wien: Katzenhaarallergie, Trennungstrauma

Katzenhaarallergie
Trennungstrauma

Methode: Geistiges Heilen

In den Winterferien , zur Zeit der Rauhnächte, kam mir der Impuls, bei Helmut Siebenmorgen am Lehrgang „Geistiges Heilen“ ab Ende Juni 2020 teilnehmen zu wollen.
Helmut kenne ich schon länger als Bonuspapa einer der besten Freundinnen meiner erwachsenen Tochter.

Wir trafen uns im Jänner zu einem Gespräch und darauf zu einer Behandlung.
Mein Thema sind Allergien und beginnende Fingergelenksarthrose , aber seelisch fühlte ich mich immer noch abhängig von der Meinung meines früheren Partners, wo die Trennung erst im Sommer 19 auf sehr plötzliche Weise, für mich sehr unerwartet und sehr traumatisch, war. Ich konnte damals noch nicht ausreichend in Freiheit zu mir stehen, mich noch nicht selbst ausreichend lieben und war in einer Art Lehrer- Schülerin- Verhältnis zu ihm. An dieser Stelle möchte ich aber auch erwähnen, dass diese Zeit auch sehr liebevoll und lehrreich war.

Nach der ersten Sitzung bei Helmut konnte ich deutlich Schritt für Schritt meine innere Freiheit und meine Selbstliebe wiederfinden und mich auf den Weg machen, diese innerlich zu stärken und zu festigen.
Nach der zweiten Sitzung, ein Monat später, fühlte ich mich sehr gestärkt in meinem Selbstausdruck, und in meinem Weg, nur noch für mich wirklich stimmige Dinge zu tun, auch wenn ich damit anecke oder auf Widerstände stoße, mich ganz für das JA für mich zu entscheiden.
Im Dialog zu bleiben, aber unabhängig von Liebesbeweisen der anderen meinen Weg zu gehen, meinen Grundsätzen treu zu sein, mich selbst nicht mehr durch Anpassung vom Wohlwollen der anderen abhängig zu machen.

Das war in meiner Kindheit notwendig, ist es natürlich längst nicht mehr.

Das Erlösende daran ist, dass ich jetzt auch spüre, dass diese göttliche Kraft immer da ist und ich in jedem Ausgenblick neu entscheiden kann, wenn ich bemerke, dass ich gerade einen Fehler gemacht habe.
Dass ich lerne, meinen Gefühlen Ausdruck zu geben und auch zu fixe Vorstellungen wieder loslassen kann.
Dass ich mich in Güte mit mir selbst übe und mir selbst verzeihe, wenn ich auf dem Holzweg war.
Immer wieder. Das Lernen hört ja nicht auf. Ich bin ja niemals „ fertig“= ich bleibe lebendig!

Ich streichle jetzt auch regelmäßig die Nachbarskatze, trotz der Allergie, und sie lehrt mich, mich selbst ganz anzunehmen und zu lieben und gelassener zu werden.

Danke an Helmut, der so ein offener Kanal zu der uns immer umgebenden göttlichen, kosmischen , gestaltenden, uns liebenden Kraft ist und Ja, das möchte ich auch lernen! Jede ( r), der das wirklich will, kann Kanal der Liebe sein. Was für ein Geschenk!


Rechtshinweis zu Referenzen

Die hier geschilderten Krankengeschichten beziehen sich auf Einzelschicksale und sind nicht auf andere oder ähnlich gelagerte Fälle übertragbar; mit ihnen ist kein Anspruch auf Linderung oder Beseitigung bestimmter Krankheiten verbunden. Sie wurden von den jeweiligen Betroffenen selbst verfasst und zur Verfügung gestellt. Daher stellen sie keine Werbung dar, sondern berichten Tatsachen.




Besuchen Sie mich auf
facebook.com